Leistungen

  • Gebäudebegehung und Erfassen von Schadstoffen
  • Sachgerechte Probenentnahme durch eigenes Laborpersonal
  • Gebäudeschadstoffkataster mit Bewertung der festgestellten Schadstoffe
  • Sanierungs-, Rückbau- und Entsorgungskonzepte
  • Kostenschätzungen und Kostenkontrolle über die gesamte Projektzeit
  • Abbruchantrag zur Einreichung bei der Baubehörde
  • Leistungsverzeichnisse für die Abbrucharbeiten einschließlich evtl. erforderlicher Schadstoffsanierung und –entsorgung
  • Angebotsbewertung und Vergabe
  • Fachbauleitung für Schadstoffsanierungen
  • Bauüberwachung und Dokumentation von Sanierungs- und Abbruchmaßnahmen
  • Sicherheits- und Gesundheitskoordination (SiGeKo)
  • Koordinierungsleistungen gemäß BGR 128 (Arbeiten in kontaminierten Bereichen)

Gebäuderückbau und Gebäudesanierung

  •  

Bei der Planung und Realisierung von Rückbaumaßnahmen stellt sich in der Regel auch die Frage nach einer möglichen Schadstoffbelastung der Bausubstanz durch nutzungsbedingte Verunreinigungen (z.B. durch Öle oder Schmierstoffe) bzw. nach schadstoffbelasteten Baustoffen wie z. B. Isolierungen oder Fugenmaterialien (mit PCB oder PAK) oder asbesthaltigen Bauteilen. Die Kenntnis der Schadstoffbelastung führt für den Bauherren zu einer höheren Planungs- und Kostensicherheit während der gesamten Baumaßnahme. Projektverzögerungen und Mehrkosten können so vermieden werden.

Unser Team führt für Sie im Vorfeld einer Abbruchmaßnahme entsprechende Beprobungs- und Begutachtungsmaßnahmen der Gebäude durch und erstellen auf dieser Basis ein Gebäudeschadstoffkataster und bei Bedarf ein Abbruch- und Entsorgungskonzept.

Neben der Erstellung der Vergabeunterlagen beraten wir die Bauherren auch bei der Auswahl potentieller Bieter. Wir übernehmen auch die Fachbauleitung und Bauüberwachung für den kontrollierten Gebäuderückbau einschließlich eventuell erforderlicher Schadstoffsanierung.